Boden-Beschichtung

Malerei Konecny

seit 2004 in Wien

Hochwertige und strapazierfähige Bodenbeschichtungen können Sie verwenden in fast allen Bereichen.

Ob gepflegter Wohnraum oder einfacher Nutzraum, privat oder gewerblich, unsere Bodenbeschichtung ist ein ALLESKÖNNER.

Bodenbeschichtung für
Innen und Außen

Die Bodenbeschichtung ist chemikalienbeständig, farbtonbeständig, schwer entflammbar und auch bei Nässe rutschfest.

Einfache, schnelle und problemlose Reinigung und Pflege der angebotenen Bodenbeschichtungen runden diese hochwertige Dienstleistung ab.

Die fugenfreie Optik verleiht jedem Raum Großzügigkeit und eine flächige Wirkung. Bezüglich der Gestaltung bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an.

Grundsätzliche Aufbauten
der Bodenbeschichtung

Für die optimale Verarbeitung einer Beschichtung gehört ein entsprechend vorbereitet Untergrund. Wir analysieren für Sie ob eine Grundbeschichtung nötig ist, oder doch ein Mörtelbelag, eine Kratzspachtelung oder doch eher eine Nivellierschicht zur Anwendung kommen soll.

Wir informieren Sie transparent welche der unterschiedlichen Beschichtungsvarianten optimal sind für eine stufenweise Erhöhung der Schichtdicke. Das ist relevant um die nötige mechanische Belastbarkeit durch eine spezifische Steigerung zu erreichen. Wir klassifizieren hier von gering bis extrem.

Zur Anwendung bei Bodenbeschichtungen kommen in der Regel Polyadditionsharze oder Polyurethanharze. Diese Art der Beschichtung findet Verwendung z. B. in Garagen, Schulen, Werkstätten, Wellnessbereichen, Geschäftsräumen, Terrassen und vielem mehr.

 

Boden beschichten

Die Beschichtung von Böden, Decken und Wände hat den Nutzen Wasser abzuweisen, vor UV-Strahlung zu schützen und abzudichten.

Speziell bei Balkon- und Terrassenbeschichtungen schützt durch die Undurchlässigkeit von Kohlendioxid den verwendeten Stahl vor Rost und Verwitterung

Art und Belastungsintensität der Bodenbeschichtung in der Industrie bestimmen über die Auswahl der Werkstoffe und der Beschichtungsaufbauten.

Neben den Regelaufbauten, beraten und begleiten wir Ihr Projekt selbstverständlich auch bei Beschichtungssystemen die speziellen Anforderungen erfordern.

Die Versiegelung und Imprägnation sind die einfachsten und Kostengünstigen Varianten der Bodenbeschichtungen.

Die Rohbodenvergütung nach Kategorien


Imprägnierung

Verwendung von Transparenten, dünnflüssigen Epoxidharzen.
Diese werden 1- bis 2-fach aufgetragen mit Großflächenstreicher, Imprägnierbürsten oder durch aufsprühen.

Vorteile:

  • kostengünstige, einfache Schutzmaßnahme
  • nicht filmbildend
  • dringt tief ein, verfestigt den Untergrund
  • diffusionsfähig

Mechanische Belastbarkeit ist abhängig vom Untergrund.


Versiegelung

Verwendung von Wasserverdünnbaren, farbigen Epoxidharzen, durch Imprägnierung.
Diese werden 1- bis 2-fach mit speziellen Rollen aufgetragen.

Vorteil

  • dünnschichtige, kostengünstige Schutzmaßnahme
  • folgt der Untergrundstruktur
  • 0,1–0,2 mm Schichtdicke 

Mechanische Belastbarkeit ist gering (+).


Nivellierschicht

Verwendung von Kunststoffmodifizierten, zementgebundenen, hydraulisch abbindenden Verlaufmörtel.

Vorteil

  • zum Ausgleich von großen Unebenheiten und zum ganzflächigen Höhenausgleich
  • 5–20 mm Schichtdicke

Mechanische Belastbarkeit: stärker (++).

Die Varianten der Vorbereitung für Bodenbeschichtung


Grundbeschichtung

Verwendung Transparenter und harte Epoxidharze. Die Auftragung erfolgt im Flutverfahren unter allen Beschichtungsaufbauten.

  • sicherer Verbund zum Untergrund
  • zum Verschluss von Poren und Kapillaren
  • 0,2–0,3 mm Schichtdicke

Kratzspachtelung

Verwendung von Transparentem, harten Epoxidharz mit Zusatz von feinem Quarzsand.


Erreicht durch eine Glättkelle die scharf über das Korn abgezogen wird

  • zusätzlich zur Grundbeschichtung
  • zum Ausgleich von Unebenheiten und groben Rautiefen
  • 1–2 mm Schichtdicke

Nivellierschicht

Verwendung von Kunststoffmodifizierten, zementgebundenen, hydraulisch abbindenden Verlaufmörtel.

Vorteil

  • zum Ausgleich von großen Unebenheiten und zum ganzflächigen Höhenausgleich
  • 5–20 mm Schichtdicke

Mechanische Belastbarkeit: stärker (++).


Mörtelbelag

Verwendung vorkonfektionierter Quarzsandmischung und transparentem Epoxidharz als
Bindemittel. Der Mörtelbelag wird mit Lehren abgezogen dann verdichtet und abschließend geglättet.

  • zusätzlich zur Grundbeschichtung
  • zum Ausgleich von großen Unebenheiten und zum ganzflächigen Höhenausgleich
  • ≥ 5 mm Schichtdicke

Varianten der Beschichtung bei
grundsätzlichen Aufbauten


Rollbeschichtung

Verwendung von pigmentierten, harten bis zähharten Epoxidharzen. Auftragung erfolgt bei 1- bis 2-facher Rollauftragung.

  • auf Grundbeschichtung
  • folgt weitgehend dem Untergrund
  • verschiedene Oberflächenstrukturen möglich
  • glatte Oberfläche: 0,3–0,6 mm
  • rutschhemmende Oberfläche:
    0,4–0,8 mm Schichtdicke

Verlaufbeschichtung

Verwendung pigmentierter, selbstverlaufender, harter bis zähharter Epoxidharze oder Polyurethane.
Auftragung erfolgt mit Rakel, die Entlüftung erfolgt durch eine Stachelwalze.

  • auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung
  • gleicht geringe Rautiefen aus
  • 1–2 mm Schichtdicke

Mechanische Belastbarkeit: stark (+++).


Verlaufmörtel

Verwendung einer Mischung aus pigmentierten, starren oder zähharten Epoxidharzen oder Polyurethanen und produktabhängiger Quarzsandmenge.
Auftragung erfolgt mit Rakel, die Entlüftung erfolgt durch eine Stachelwalze.

  • auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung
  • gleicht auch größere Unebenheiten und Rautiefen aus
  • Basisschicht für spezielle glatte oder rutschhemmende Rollbeschichtungen
  • 2–4 mm Schichtdicke

Mechanische Belastbarkeit: sehr stark (+++1/2)


Einstreubelag

Erzielung einer vollflächigen, satten Absandung des frischen Verlaufmörtels, mit anschließender nochmaliger Auftragung einer Verlaufmörtelschicht (glatt) oder einer Rollbeschichtung mit rutschhemmender Wirkung.

  • auf porenfüllender, abgesandeter Grundbeschichtung
  • gleicht auch größere Unebenheiten und Rautiefen aus
  • kostengünstig im Verhältnis zur Schichtdicke
  • rutschhemmende Oberfläche möglich
  • 4–6 mm Schichtdicke

Mechanische Belastbarkeit: extrem (++++)

Bodenbeschichtung nach Belastungsanforderung


Industrie

Industriebetriebe beschichten jährlich mehrere Tausend Quadratmeter Bodenfläche.

Dazu gehört die Neubeschichtung als auch die Sanierung bestehender Flächen.

Die Nutzungsmöglichkeit von Industrieböden ist so vielfältig wie die Industrie selbst. Für jede Branche das richtige. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.


Gewerbe und Öffentliche Einrichtungen

Es erwarten Sie großartige Alternativen zu Fliesen, Linoleum- und Gummibelägen. Bodenbeschichtungen sind widerstandsfähig, fugenlos, wirtschaftlich und dort Plicht, wo der Trittschall verbessert muss.


Balkone

Balkone gehören zu den empfindlichsten Teilen eines Gebäudes. Die besondere Außenlage macht sie besonders anfällig für Witterungseinflüsse wie Hitze, Wasser, Frost und UV-Strahlen, nebst vielfältigen Belastungen der täglichen Nutzung.

Hochwertige Bodenbeschichtungssysteme erhalten dauerhaft die Funktionalität von Balkonen. Je nach Bedarf kommen Dünn- oder Dickschichtsysteme sowie Versiegelungen mit Wasserlacken oder Acrylat Dispersionen zum Einsatz. Ergänzt werden diese Produktsysteme durch ausgewogene Farbkonzepte sowie reizvolle Gestaltungsmöglichkeiten.

Farben Auswahl

Ein paar Gründe, warum Sie uns wählen sollten

  • Fairer Preis

    fairer Preis

  • Individuelle Beratung & Betreuung
    Individuelle Beratung
    & Betreuung
  • Direktverrechnung mit Versicherungen möglich!
    Direktverrechnung mit Versicherungen möglich!
Malerei Konecny Wien

Roland Konecny e.U.
Brünnerstr. 140/61/13
1221 Wien
Tel.: 0676 343 51 88